Materialkennwerte

Anwendungen – Materialhersteller setzen Prüfverfahren ein, um Kennwerte zu ermitteln und Materialkarten zu erstellen. Kenntnisse über die Eigenschaften eines Kunststoffes liefern eine sichere Basis für die bauteilgerechte Konstruktion (CAD), die Entwicklung eines funktionierenden Werkzeuges sowie für eine realistische Simulation (CAE) und Optimierung von Produktvarianten, Werkzeuglayout und Spritzgussverfahren.

  • Zug-, Druck-, Scher- und Biegeversuche
  • Anisotropie und E-Modul
  • Fließkurve
  • N-Wert, R-Wert
  • Materialvergleich und Materialwahl

Nutzen – Bestimmung von Materialverhalten wie elastische und plastische Dehnungswerte sowie des Einflusses von Faserrichtung und -länge zur Optimierung der Materialwahl. Reproduzier bare Bestimmung von Materialeigenschaften bei neuen Compounds von Qualitätsschwankungen innerhalb einer Materialcharge sowie Wareneingangskontrolle.

Messsysteme und Auswertung
ARAMIS, GOM Correlate