Inspektion von Fanschaufeln

Inspektion von Fanschaufeln

Inspektion von Fanschaufeln

Optische Messverfahren für hohe Qualität bei Fanschaufeln und Leistung

Fanschaufeln sind buchstäblich die treibende Kraft der modernen Jet-Turbine: 90 % des Schubs eines Triebwerks werden durch 20 - 30 Fanschaufeln an der Vorderseite des Triebwerks erzeugt. Hohe Genauigkeit und wiederholbare Messungen sind für die Konstruktion von Fanschaufeln erforderlich, um die Spitzenleistung eines Triebwerks sicherzustellen. Vor diesem Hintergrund werden die Fanschaufeln so konstruiert, dass sie folgende Kriterien erfüllen: Schubkapazität, Wirkungsgrad/Effizienz, Lebensdauer und geringes Gewicht.

ATOS, das Drei-in-Eins-Kraftpaket von GOM, wird im gesamten Lebenszyklus der Fanschaufeln eingesetzt: Um die Herstellung hochwertiger Fanschaufeln für maximale Leistung und Präzision zu unterstützen und auch zur Kontrolle im laufenden Prozess, zur Prüfung der Schmiedewerkzeuge, zur Endkontrolle sowie in den Wartungs- und Reparaturwerkstätten.

Konstruktion und Zusammensetzung

Die Konstruktion von Fanschaufeln hat sich zusammen mit der Luft- und Raumfahrttechnik weiterentwickelt. Sie sind geometrisch anspruchsvoller geworden, wobei sie mehr Krümmungen, größere Abmessungen und Gewichtsvariationen aufweisen.

Ihre Aufgabe

Fanschaufeln weisen oft unterschiedliche Dicken, wenig Symmetrie und komplexe Messanforderungen auf und sind in ihrer modernsten Ausführung aus Kohlefaserverbundwerkstoffen gefertigt. Diese Komplexität führt bei herkömmlichen Inspektionsprozessen zu großen Herausforderungen, welche die begrenzten Möglichkeiten der KMGs offenbaren.

Unsere Lösung

Zur Bewertung der aerodynamischen Leistungsfähigkeit und Reduzierung der Produktionszeiten kombiniert die ATOS Technologien hohe Präzision mit flächenhaften Daten. Von der Form des Schaufelfußes bis hin zu den Geometrien der Vorder- und Hinterkanten nutzt ATOS die Blue Light Technology und die GOM Inspect Software, um selbst die komplexesten Blade-Konstruktionen zu prüfen.

ATOS Systeme bieten

  • Hochgenaue Daten von schwer zugänglichen Bereichen
  • Messungen von Fanschaufeln sowohl aus einzelnen Materialien als auch aus Verbundwerkstoffen (z. B. Titan, Aluminium, Kohlefaser mit Vorderkanten aus Metall)
  • Kürzere Produktionszeiten durch Highspeed-Inspektionen
  • Feedback zu den erfassten Daten zur Einbindung in Analysemodelle für Aerodynamik, Leistung und andere Produktionsanforderungen
  • Kürzere Messzeiten im Vergleich zu herkömmlichen KMGs
ATOS 5 für die Inspektion von Fanschaufeln

Fertigung

Innovationen bei den Fanschaufeln sowie der wachsende Wettbewerb auf dem Markt der Flugtriebwerke erhöhen die Nachfrage nach höherer Turbinenleistung und größeren Volumen bei kürzeren Produktionszeiten immer weiter. Dieser Druck auf die Fertigungsprozesse führt dazu, dass OEMs und deren Zulieferer nach messtechnischen Lösungen suchen, welche die KMGs übertreffen, um effizient mit den Anforderungen Schritt zu halten. Automatisierte Systeme sind von entscheidender Bedeutung und ermöglichen es den Herstellern, problematische Oberflächen an Fanschaufeln zu messen, die normalerweise deutlich mehr Zeit beanspruchen, wie z. B. die Radien der Hinterkanten oder den Schaufelfuß. ATOS Systeme sind speziell für die Verwendung dieser Technologie in Kombination mit einer benutzerfreundlichen Software konzipiert.

Mit ATOS 5 und der ATOS ScanBox Anlage erreicht dieses Hochvolumenprodukt innerhalb schneller Messzyklen (bei voller Auflösung und vollflächiger Messung) Ergebnisse im einstelligen Mikrometerbereich.

ATOS Systeme bieten

  • Automatisierte Messabläufe
  • Anwenderfreundliche Technologie und Software
  • Kürzere Produktionszeiten
  • Vollflächige Daten mit nachweislich gleichwertiger oder sogar höherer Genauigkeit als bei herkömmlichen Messmethoden
  • Kürzere Messzeiten
  • Extrem schnelle und hochpräzise Ergebnisse (in nur 10 Minuten)
  • Erhöhter Gesamtdurchsatz mit Systemen, die für automatisierte Umgebungen ausgelegt sind
Inspektion von Fanschaufeln

Reparatur und Instandsetzung

Wartung und Reparatur sind über den gesamten Produktlebenszyklus enorme Kostenfaktoren. Außerdem ist Zeit ein wesentlicher Faktor, wenn es darum geht, die Fanschaufeln wieder in die Luft zu bringen. OEMs und ihre Zulieferer benötigen jetzt mehr denn je Highspeed-Messsysteme und Software, die Service, Ausfälle und Instandsetzungen vorhersehen können.

Vom A-Check bis hin zum D-Check unterstützt die ATOS Technologie sowohl Abnutzungsanalysen als auch Planung und Kontrolle von Reparaturaufträgen wie z. B:

  • Digitale Koordinatenmessung von beschädigten/reparierten Oberflächen
  • Überprüfung der Materialablagerungen
  • Inspektion der Reparaturen
  • Daten zur Verwendung in adaptiven Reparaturprozessen

ATOS Systeme bieten

  • Verkürzte Ausfallzeiten aufgrund von Reparaturen
  • Vereinfachte Reparaturvorgänge bei Fanschaufeln
  • Optimierung der Prüfungen von Fanschaufeln bei Wartung und Reparatur
  • Umfassende Erkenntnisse über Abnutzung
  • Bessere Vorhersage von Instandsetzungen, Serviceleistungen und Ausfällen
  • Längerer Lebensdauer von Fanschaufeln

Messsysteme

Entdecken Sie die ATOS Produkte für alle Stufen der Inspektion von Fanschaufeln