GOM CT Powerhouse of Resolution

Zerstörungsfreie 3D-Prüfung von Bauteilen mit innenliegenden Strukturen

Der GOM CT digitalisiert komplexe Bauteile inklusive „Innenleben“ und macht feinste Details sichtbar. Sie erhalten ein vollumfängliches 3D-Abbild für Form- und Lageanalysen oder Soll-Ist-Vergleiche. Seine Stärke spielt der Messtechnik-CT vor allem bei der Messung von kleinen Kunststoff- und Leichtmetallteilen aus.

Extrem hohe Auflösung

dank 3k-Röntgendetektor (3008 x 2512 Pixel)

Hohe Messgenauigkeit

durch mathematische Modellierung des Messraums

Automatische Objektpositionierung

über 5-Achs-Kinematik und Live-Bild in der Software

Alles in einer Software

für einen durchgängigen, schnellen Workflow

Auflösung

Erkennt, was anderen verborgen bleibt

Der GOM CT erreicht bei der Bauteildigitalisierung eine außergewöhnliche Detailschärfe: Einerseits, weil die Erfassung der Messdaten über einen hochauflösenden 3k-Röntgendetektor erfolgt. Andererseits, weil jedes Bauteil in bestmöglicher Messposition – und damit stets in höchst möglicher Auflösung – gemessen wird. Das Ergebnis sehen Sie unten: links Messdaten aus dem GOM CT – rechts der sonst übliche Standard.

Der GOM CT erzeugt hoch aufgelöste Messdaten, die jedes Detail sichtbar machen: Digitalisiert wurde ein Bauteil aus einem In-Ear-Kopfhörer (Gesamtdurchmesser: 1 cm). Der Durchmesser eines Gitternetzelements beträgt 0,1 mm.

PRÄZISION

Garantiert hohe Messgenauigkeit

Zur Erzeugung seiner hochgenauen 3D-Messdaten nutzt der GOM CT mathematische Intelligenz: Er kombiniert perfekt verzahnte Algorithmen in der Messkette mit einer digitalen Modellierung des Messraums. Dazu kommt eine mechanisch optimierte Systemstabilität aller messtechnisch relevanten Komponenten. Das heißt für Sie: Anhand der Messergebnisse können Sie verlässliche, hochgenaue Aussagen zur Bauteilqualität treffen und weiterführende Analysen durchführen.

AUTOMATISCHE OBJEKTPOSITIONIERUNG

Bauteilzentrierung leicht gemacht

Eine 5-Achs-Kinematik mit integriertem Zentriertisch hilft Ihnen, das Bauteil optimal im Messvolumen zu positionieren. Sie legen das zu messende Bauteil einfach im Messraum ab – der Rest passiert in der Software.

Shopfloortauglicher Messtechnik-CT

SOFTWARE

Alles in einer Software

Die Ansteuerung des Geräts und die messtechnische Auswertung der Daten kombiniert GOM in einer einzigen Software. Dies macht weitere Softwarepakete oder Zwischenschritte überflüssig. Die Prozesskette von der Aufnahme der Rohdaten über die Inspektion bis zur Erstellung des Messberichtes wird stark vereinfacht.

Das sagen unsere Kunden

  • Unsere Erfahrungen mit dem Gerät sind sehr gut. Wirklich sehr hochaufgelöste Datensätze, [...] detailreich für Analysen.

    Gerade auch bei sehr kleinen Bauteilen lässt sich der Aufwand erheblich reduzieren. Die Durchlaufzeiten z. B. gegenüber der optischen Vermessung sind enorm.

    ANWENDERBERICHT


    Stefan Drücke | 3DIMETIK GmbH & Co. KG, Kassel (Deutschland)

  • Nach meiner Praxiserfahrung ist der GOM CT Marktbester.

    Er liefert qualitativ hochwertige Daten – im Vergleich zu unserem alten CT sehen wir deutliche Unterschiede bei der Genauigkeit. Ein weiterer Vorteil des GOM CT ist, dass man in einer einzigen Software arbeitet. Bei anderen Systemen muss man mit drei oder vier verschiedenen Softwarelösungen hantieren.


    Kim Demant Andersen, Projektmanager und CT-Spezialist bei Zebicon a/s (Dänemark)

  • Der GOM CT führt den Anwender vollständig und klar durch den Messprozess – vom ersten bis zum letzten Schritt. Mit diesem System hat das komplizierte Herumprobieren bei der Optimierung der Datenerfassung ein Ende.

    Außerdem gehören die Daten, die das System erzeugt, zu den genauesten, die wir bislang aus einem CT gesehen haben.


    Ketzalli Dondiego (links) und Sean Plastine (rechts), Exact Metrology (USA)

  • Geht es um präzise maßliche Prüfungen, nutzen wir unseren GOM CT. Dafür ist er getrimmt und liefert hochgenaue Ergebnisse.

    Positiv hervorzuheben ist dabei die hohe Temperaturstabilität des Systems – vor allem bei Langzeitanalysen ein wichtiges Kriterium. Die Maschine ist zugelassenes Messmittel im Scope unserer Akkreditierung (DIN EN ISO 17025:2018).


    Paul Warnecke, Geschäftsführer dim GmbH, Untereisesheim (Deutschland)

Technische Daten

Röntgenquelle225 kV
Röntgendetektor Auflösung: 3008 x 2512 Pixel
Messbereichd: 240 mm h: 400 mm
Voxelgröße2 µm – 80 µm
MaßeH. 2210 mm
B. 2200 mm
T. 1230 mm
Gewicht4800 kg
AnwendungsgebieteErstmusterprüfung, Werkzeugkorrektur, Inspektion in der laufenden Fertigung
PrüfmerkmaleInnenliegende Strukturen, Wandstärke, Materialfehler, Poren und Lunker
MessaufgabenForm- und Lageanalyse, Soll-Ist-Vergleich, Zusammenbauanalyse
Nächste Schritte

Wenden Sie sich an Ihren lokalen
GOM Partner für weitere Informationen.

Kontakt

Weitere Messsysteme finden Sie
in unserer Produktübersicht.

Messsysteme

Geben Sie Ihre Daten an, um weitere Informationen anzufordern.

 

 

CT Formular DE

Inquiry