ATOS Professional – 3D-Digitalisierung und vollflächiges Scannen

ATOS Professional ist eine prozesssichere Softwarelösung für die Steuerung von ATOS 3D-Scannern, die präzise 3D-Oberflächendaten erstellt und komplette Inspektions- und Reporting-Funktionen in einem Softwarepaket verbindet.

Die Software beinhaltet sämtliche Funktionen aus GOM Inspect Professional und bietet damit eine vollständige parametrische und rückverfolgbare Mess- und Inspektionssoftware für Maßanalysen.

Zertifizierte Auswertesoftware

Um eine präzise Messgenauigkeit zu gewährleisten, wurden die GOM Softwarepakete durch die beiden Institute PTB und NIST geprüft und zertifiziert. Die Genauigkeit der Auswertesoftware wird durch den Vergleich der erzielten Resultate mit den Referenzergebnissen bestätigt. Die GOM Software wurde dabei in die Kategorie mit den geringsten Messabweichungen (Klasse 1) eingeordnet.

Software Highlights

Soll-Ist-Vergleich

Das errechnete Polygonnetz beschreibt die Freiformflächen und Regelgeometrien. Diese können mithilfe eines Flächenvergleiches mit der Zeichnung oder direkt mit dem CAD-Datensatz abgeglichen werden. In der Software lässt sich eine 3D-Analyse von Oberflächen, aber auch eine 2D-Analyse von Schnitten oder Punkten realisieren. Eine CAD-basierte Generierung von Regelgeometrien wie Linien, Ebenen, Kreise oder Zylinder ist ebenfalls möglich.

Ausrichtung

Die GOM 3D-Software beinhaltet alle Standardausrichtungsfunktionen. Dazu zählen: RPS-Ausrich-tung, hierarchische Ausrichtung auf Basis von Geometrieelementen, Ausrichtung in einem lokalen Koordinatensystem, über Referenzpunkte sowie verschiedene Best-Fit-Verfahren wie Globales und Lokales Best-Fit. Zusätzlich können kundenspezifische Ausrichtungen, zum Beispiel für Turbinenschaufeln, wie Balanced Beam oder Equalized Nested vorgenommen werden.

Kurvenbasierte Inspektion

Auf der Grundlage von vollflächig digitalisierten Daten lassen sich Konstruktionsfunktionen für Kurven anwenden und deren Eigenschaften visualisieren. Kantenkurven können beispielsweise erfasst, Radien und Designlinien analysiert und Spline-Kurven erstellt werden. Die kurvenbasierte Inspektion dient ebenfalls der Auswertung von Spalt- und Bündigkeit.

Trend-, SPC- und Deformationsanalyse

Der parametrische Ansatz der GOM Software ermöglicht eine Trend-Analyse für die Mehrfachauswertung z. B. für die statistische Prozesskontrolle (SPC) oder die Deformationsanalyse. Dadurch wird die vollflächige Auswertung von mehreren Teilen bzw. Stufen innerhalb eines einzigen Projekts sowie die Ermittlung statistischer Analysewerte wie Cp, Cpk, Pp, Ppk, Min, Max, Avg und Sigma sichergestellt.

Form- und Lageanalyse

Die Form- und Lageanalyse stellt im Gegensatz zur reinen Maßanalyse den funktionalen Aspekt des Bauteils in den Vordergrund. Entsprechende GD&T-Elemente sind zum Beispiel Planarität, Parallelität oder Zylindrizität. Eine normgerechte Betrachtung von Zweipunktmaßen und der maximalen Materialbedingung ist genauso möglich wie die Positionstoleranz im lokalen Bezugs- und Koordinatensystem.

Airfoil-Inspektion

Für die Qualitätskontrolle von Turbinenschaufeln stehen spezielle Funktionen zur Verfügung, mit denen beispielsweise die Profilmittellinie, Profilsehne oder Profildicke von Turbinenschaufeln auf Basis von 2D-Schnitten inspiziert werden können. Außerdem besteht die Mög¬lichkeit, Profilschwerpunkt, -radien oder -verdrehungen zu berechnen.

Reporting

Mit dem Reportingmodul kann der Anwender Reports mit Snapshots, Bildern, Tabellen, Diagrammen, Texten und Grafiken erstellen. Auf der Benutzeroberfläche lassen sich die Ergebnisse darstellen, bearbeiten und als PDF-Dokument exportieren. Vorlagen können wiederver¬wendet werden und jede im Report gespeicherte Szene lässt sich im 3D-Fenster reaktivieren.