Optische Messtechnik unterstützt die Prozess-
optimierung bei WESO

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, setzt WESO auf die kontinuierliche Verbesserung von Prozessen. Dafür muss jedoch vor allem Wissen über alle Ist-Zustände vorhanden sein. Das betrifft Werkzeuge, Modelle, Kernkästen und Formen, aber auch das zu fertigende Endprodukt.

Deshalb investierte die WESO-Aurorahütte GmbH 2004 in ein optisches 3D-Koordinatenmesssystem der ATOS Reihe. Dieses liefert im Gegensatz zur taktilen Messtechnik vollflächige 3D-Messergebnisse. Gleichzeitig bietet es praktikable Lösungen für das robuste Produktionsumfeld einer Gießerei.

Seit Einführung der neuen Messtechnologie konnten bei WESO Nacharbeitszeiten stark reduziert und Herstellungsprozesse optimiert und beschleunigt werden. „Ein Beispiel dafür ist die Herstellung eines Getriebegehäuses“, erklärt Konstrukteur Achim Beimborn.

Lesen Sie das vollständige Anwendungsbeispiel im PDF-Format.

Download