Gezielte und schnelle Werkzeugreparatur

Gezielte und schnelle Werkzeugreparatur

Die Herausforderung

Ein Werkzeug hat sich in der Produktion so stark abgenutzt, dass die damit hergestellten Bauteile nicht mehr die geforderte Geometrie haben. Folge: Das Werkzeug muss repariert werden. Dabei wird häufig Material auf das Werkzeug aufgeschweißt und iterativ so lange nachbearbeitet, bis das Werkzeug wieder die korrekte Form hat. Dies ist meist ein recht zeitaufwendiges Verfahren.

 

Die Lösung

Mithilfe eines ATOS Systems kann der Nutzer das Werkzeug in 3D einscannen und die Messdaten mit den Daten des CAD-Modells des Werkzeugs vergleichen. Auf diese Weise identifiziert er sehr einfach die Stellen im Werkzeug, die entsprechend abgenutzt sind. Mit dieser Information kann er dann die Reparatur gezielt angehen und muss nur an der wirklich kritischen Stelle neues Material aufschweißen.

Das Werkzeug inklusive der Aufschweißung scannt er dann erneut ein und vergleicht die Messdaten wieder mit den CAD-Daten. So erhält er sofort die Übermaße, die er an die Fräsmaschine übermittelt. In kürzester Zeit kann er so das Restmaterial der Aufschweißung abfräsen und bekommt sehr schnell wieder ein produktives Werkzeug.

Vorteile

Schnelles Lokalisieren
von kritischen Verschleißstellen
Gezieltes Aufschweißen
von Material bei der Werkzeugreparatur
Schnelles Nachfräsen von Aufschweißungen
auf Basis von Messdaten

GOM Lösungen für jeden Prozessschritt

Die flexiblen 3D-Koordinatenmesssysteme ATOS, ARAMIS und ARGUS finden in allen Prozessschritten der Metallumformung Anwendung. Hier erfahren Sie, wie GOM Systeme die einzelnen Umformverfahren nachhaltig optimieren und somit eine zuverlässige Qualitäts- und Prozesssicherheit gewährleisten.

MEHR

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten mehr zu unseren Produkten oder Dienstleistungen erfahren? Fordern Sie weitere Informationen oder eine Demo an – digital oder vor Ort.

KONTAKT