Beschleunigter Produktionsstart nach Werkzeugtausch

Beschleunigter Produktionsstart nach Werkzeugtausch

Die Herausforderung

Stanzpressen produzieren Bauteile sehr schnell. Sehr viel schneller, als diese Bauteile in der Produktion zu Baugruppen vormontiert werden können. Aufgrund dieser schnelleren Zykluszeiten verwendet man die Pressen daher häufig für die Produktion unterschiedlicher Bauteile. Dazu ändert man das Werkzeug auf der Presse.

Dieser Werkzeugwechsel ist ein kritischer Prozess, da viele Parameter die Qualität der fertigen Pressteile beeinflussen können. Daher ist es nötig, nach einem Werkzeugwechsel die ersten Bauteile aus der Presse zu prüfen, bevor man die Massenproduktion startet.

 

Die Lösung

Mit einem ATOS System kann der Nutzer diese Bauteile direkt vor Ort in der Produktion vollflächig in 3D einscannen. Mithilfe eines Messplans überprüft er sie dann schnell auf Form und Maßhaltigkeit.

Auf diese Weise kann man ohne Umstände sicherstellen, dass nach dem Werkzeugwechsel alles funktioniert, wie es soll und dann sofort die Serienproduktion aufnehmen.

Vorteile

Beschleunigter Produktionsstart
nach Werkzeugtausch auf Stanzpressen
Sicherstellen der Bauteilgeometrie
nach Werkzeugwechsel

GOM Lösungen für jeden Prozessschritt

Die flexiblen 3D-Koordinatenmesssysteme ATOS, ARAMIS und ARGUS finden in allen Prozessschritten der Metallumformung Anwendung. Hier erfahren Sie, wie GOM Systeme die einzelnen Umformverfahren nachhaltig optimieren und somit eine zuverlässige Qualitäts- und Prozesssicherheit gewährleisten.

MEHR

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten mehr zu unseren Produkten oder Dienstleistungen erfahren? Fordern Sie weitere Informationen oder eine Demo an – digital oder vor Ort.

KONTAKT