3D-Koordinatenmesstechnik für Bauteilinspektion und Werkzeugbau

5. Juli 2016, Nürnberg

  

7. Juli 2016, München

Hotel Herzogspark
Beethovenstraße 6
91074 Herzogenaurach

NH München Airport
Lohstraße 21
85445 Schwaig / Oberding

Das GOM Seminar beginnt an den jeweiligen Standorten um 10:00 Uhr und endet gegen 15:00 Uhr. Für einen Imbiss ist jeweils gesorgt.

GOM Seminar

Die GOM Seminare bieten Ihnen als Experten für Konstruktion, Werkzeugbau, Produktion und Qualitätssicherung eine ideale Plattform zur Wissenserweiterung für die Praxis sowie den Informationsaustausch unter Fachleuten. In Fachvorträgen und Live-Workshops erfahren Sie, wie 3D-Messverfahren für die wirksame Optimierung von Prozessen und Qualität im Spritzguss- und Kunststoff-Bereich, im Gießereiwesen, in der Schmiede-Industrie und in der Blechumformung eingesetzt werden. Darüber hinaus stellt GOM Neuentwicklungen in der 3D-Messtechnik und der Auswertesoftware für Inspektion und Messberichte vor.

Live-Workshop

Die praxisbezogenen Live-Workshops beinhalten folgende Themen:

  • Werkzeugbau: Zusammenbau-Analyse von Spritzgussformen & Mehrfachkavitäten-Vergleich
  • Inspektion von Blechbauteilen: 3D Form- und Maßanalyse, Rückfederung, Beschnitt & Lochmuster
  • Analyse von Mehrfach-Bauteilen: Automatisierte Messung und Inspektion kleiner Spritzgussteile

3D-Messtechnik in industriellen Prozessketten

Gießerei- & Schmiede-Prozessketten

In Gießerei- und Schmiedeprozessen unterstützt und beschleunigt die 3D-Messtechnik sämtliche Bereiche in Sand-, Druck- und Feingussverfahren: vom Modell- und Werkzeugbau über die Formerei und Kernmacherei bis hin zum Erstmusterprüfbericht und der Optimierung der CNC-Bearbeitung. Modelle, Werkzeuge, Kokillen, Sandkerne, Sandformen sowie Guss- und Schmiedeteile werden vollständig vermessen – berührungslos und unabhängig von den Abmessungen.

Spritzguss-Prozessketten

3D-Messtechnik optimiert Spritzgießerei-, Schaumguss- und Spritzblas-Prozessketten: vom Prototypen- und Werkzeugbau über den Erstmusterprüfbericht bis hin zu Zusammenbauanalysen und Belastungstests. Mit dem optischen 3D-Koordinaten-Messsystem ATOS lassen sich Prototypen, Elektroden, Werkzeuge und Spritzgussteile vollständig vermessen, Im Vergleich zur taktilen Messtechnik werden auch schwierige Freiformkonturen vollflächig und in kurzer Zeit erfasst.

Blechumform-Industrie

Messsysteme von GOM werden in Stanz-, Biege-, Zieh-, Press- und Umform-Prozessketten für die durchgängige Qualitätssicherung eingesetzt: von der Ermittlung der Blechkennwerte, über die Beschleunigung von Werkzeug-Try-Out und Erstmusterprüfung, bis hin zur serienbegleitenden Produktionskontrolle und Trendanalyse. Dabei können Bauteilgeometrie, Rückfederung, Beschnitt, Lochmuster und Materialstärke geprüft sowie Grenzformänderungsanalysen durchgeführt werden.

Contact

GOM
Gesellschaft für Optische Messtechnik mbH
Mittelweg 7-8
38106 Braunschweig
Germany

+49 531 390290
contact|at|gom.com