ATOS ScanBox Serie 5

In beiden ATOS ScanBox Modellen der Serie 5 werden die ATOS Triple Scan Sensoren der höchsten Leistungsstufe eingesetzt. Durch die automatisch ablaufende Präzisionskalibrierung werden auch bei großen Bauteilen hohe Genauigkeiten erreicht. Da die Relativposition zwischen Bauteil und Sensorik permanent während der ganzen Messung überwacht wird, können störende Umgebungseinflüsse detektiert und eliminiert werden.

Mobilität

Die Maschinen der 5er-Serie sind so konstruiert, dass sie sich innerhalb eines Tages auf- und abbauen lassen. Sie kann einfach und schnell von einem Standort zum anderen bewegt werden.

Modulsystem für Roboter und Drehtisch

In bzw. auf den Modulen, die Europalettengröße haben und leicht mit einem Hubwagen verstellt werden können, befinden sich neben dem Roboter und dem Drehtisch auch die komplette Steuer-, Sicherheits- und Leistungselektronik.

ATOS ScanBox 5108

In der 5108 werden Bauteile bis 800 mm Größe inspiziert. Aufgrund der geringen Abmessungen der Box entscheiden sich Hersteller von Turbinen, Lüftern, Blisks und Gussgehäusen häufig für diese Variante. Bei Airfoil-Untersuchungen können scharfe Radien in Lage und Kontur mit einer Detailauflösung von mehr als 20 Messpunkten pro Millimeter aufgenommen werden.

ATOS ScanBox 5120

Da sich mit der 5120 Bauteile bis 2000 mm Größe problemlos vermessen lassen, wird sie überwiegend für größere Bauteile, zum Beispiel Interieurkomponenten aus Fahrzeugen eingesetzt. Aber auch in Gießerei- und Schmiedeanwendungen kommt diese ATOS ScanBox häufig zum Einsatz, beispielsweise bei der Inspektion von Gussbauteilen, Sandkernen und Modellen.