Luft- und Raumfahrt

GOM Systeme unterstützen die Luft- und Raumfahrtindustrie sowie deren Zulieferer durch die Bereitstellung präziser Bauteilgeometrien und Materialkennwerte. Diese Daten werden als Eingangsparameter für die Finite-Elemente-Simulation und die Strömungsanalyse, zur Verifizierung von Simulationen gegen reale Messungen in Windkanälen und Klimakammern sowie für das Reverse Engineering genutzt. Zudem eignen sich optische 3D-Scanner für die Qualitätskontrolle komplexer Freiformflächen. Daher werden Sie für die Inspektion von Airfoils in Triebwerken, terrestrischen Gas- und Dampfturbinen sowie Turboladern eingesetzt.

Lesen Sie mehr über diese Anwendung: