Energieerzeugung/Triebwerke

Optische 3D-Scanner eignen sich für die Qualitätskontrolle komplexer Freiformflächen. Sie werden daher für die Inspektion von Airfoils in Triebwerken, terrestrischen Gas- und Dampfturbinen sowie Turboladern eingesetzt. Viele Turbinenschaufeln werden in Guss-, Schmiede-, Fräs- und Schleifprozessen gefertigt. GOM Systeme unterstützen in der Qualitätskontrolle die Einführung neuer Produkte sowie die Inspektion und Endabnahme für die verschiedenen Fertigungstechniken. Dabei erlauben Falschfarbenvergleiche sowie 2D- und 3D-Analysen von Form, Position und Dicke Rückschlüsse auf Fertigungseinflüsse. Die 3D-Messtechnik beschleunigt zudem Wartung, Instandhaltung und Modernisierung von Turbinen: durch die Erfassung schadhafter Stellen oder zu ersetzender Komponenten, die Kontrolle ausreichenden Materialauftrags sowie die Inspektion der Nachbearbeitung.

Bereiche Energieerzeugung und Turbinen

Lesen Sie mehr über diese Anwendung:

Die Kontrolle von Gussteilen mit taktiler Messtechnik hat Grenzen. Die US-Stahlgießerei Bradken setzt deshalb auf optische Systeme. So können Prüfzyklen verkürzt und die Produktqualität erhöht werden.
PDF lesen
Einsatz mobiler optischer Koordinatenmesstechnik gewährleistet reibungslosen Aufbau von Offshore-Windenergieanlagen
PDF lesen
Qualitätskontrolle, Wirkungsgradanalyse und Effizienzoptimierung an Turbinen
PDF lesen
Mit hochgenauer 3D-Vermessung zu besserer Produktqualität
und weniger Ausschuss.
PDF lesen