Materialprüfung und Simulation

Materialeigenschaften

Mit optischer Messtechnik können die Eigenschaften und das Verhalten verschiedenster Materialien in diversen Prüfszenarien untersucht werden. Die GOM-Systeme ARAMIS können reibungslos in vorhandene Prüfumgebungen, Prüfstände und Prüfvorrichtungen integriert werden. Die berührungslose Messtechnik erfasst flächenhaft und dreidimensional Dehnung und Verformung von biegsamen und starren Materialien unter mechanischer oder thermischer Last. So können konventionelle Dehnungs- und Verformungsmesser einfach durch GOM Echtzeit-Messsysteme zur dreidimensionalen Analyse von Oberflächenverformungen ersetzt werden.

Kenntnisse über die Materialeigenschaften sind wichtig

  • in der Produktgestaltung, für Wanddicken und Verstärkungen etc.
  • für die Einhaltung der Anforderungen an Produktsicherheit und -zuverlässigkeit,
  • für die Erzielung langfristigen Know-Hows für zukünftige Projekte
  • zur Berechnung realistischer Modelle in Simulationen und virtuellen Prüfprogrammen.

Finite-Elemente-Methode (FEM) & Verifizierung von Simulationen

Die Systeme und Software der Firma GOM bieten Unterstützung bei der Optimierung und Validierung von Simulationsprozessen. Die Verbesserung von Simulationswerkzeugen und -prozessen baut langfristiges Wissen für zukünftige Projekte auf und führt zu einer Verkürzung der Produkteinführungszeiten.

  • Vergleich von Simulation und realen Messergebnissen (Dehnung, Bewegung, Beulung etc.)
  • Bestimmung von Materialeigenschaften als Eingangsparameter für realistische Simulation
  • Netzoptimierung für Finite-Elemente-Analyse, einschließlich CAD-Converter
  • Verifizierung numerischer Simulationen

Erfahren Sie mehr über praktische Anwendungen:

Die Bestimmung der Materialeigenschaften neuer Legierungen macht den Fahrzeugbau sicherer.
PDF lesen

Lesen Sie weitere Anwendungsberichte.